Aktuelles

Aktuelles


Neues Bundesmeldegesetz

Zum 01. November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz (BMG) in Kraft. Eine der wesentlichen Änderungen ist die Einführung einer Wohnungsgeberbestätigung. Zur Anmeldung einer Wohnung und in wenigen Fällen auch beim Auszug (Wegzug ins Ausland oder ersatzlose Aufgabe einer Nebenwohnung) ist eine Erklärung des Wohnungsgebers erforderlich. Diese Bestätigung wird für die Anmeldung im Einwohnermeldeamt zwingend benötigt. Weiter...

Für weitere Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Einwohnermeldeamtes unter 04828/990-22 oder 04828/990-24 gerne zur Verfügung.

Einen Vordruck "Wohnungsgeberbestätigung" können Sie sich hier herunterladen.

 


 

  Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes

Das Eisenbahn-Bundesamt hat einen Teil seines Pilot-Lärmaktionsplanes veröffentlicht. Er ist unter dem folgenden Link abrufbar: Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes.
Eine 2. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung, die am 15. November beginnt, bietet die Möglichkeit, dem Eisenbahn-Bundesamt eine Rückmeldung zum bisherigen Ablauf der Lärmaktionsplanung zu geben. Die Ergebnisse der 2. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung werden denn ergänzend als Teil B veröffentlicht. Der nun erscheinende Teil A und der künftige Teil B werden zusammen genommen den vollständigen Pilot-Lärmaktionsplan des Eisenbahn-Bundesamtes ergeben. Die Beteiligungsplattform kann unter folgendem Link erreicht werden: www.lärmaktionsplanung-schiene.de


EC-Karten Zahlung

Ab sofort ist beim Amt Breitenburg  die Zahlung mit EC-Karte in Verbindung mit der Geheimnummer möglich (ab 10,00 €).
Insbesondere im Hinblick auf die hohen Gebühren für Personalausweise und Reisepässe stellen wir für die Bürgerinnen und Bürger diesen Service bereit. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (Tel.: 04828/990-0).


 Gute-Nacht-Taxi in Oelixdorf

Oelixdorfer Einwohnerinnen und Einwohner im Alter von 15 bis 26 Jahren können ab sofort in der Zeit 21.00 Uhr bis 06.00 Uhr für die Hälfte des regulären Preises Taxifahrten nutzen.

Nähere Informationen zu den Bedingungen und den beteiligten Taxiunternehmen finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie auch beim Amt Breitenburg, Herr Pansch, unter 04828/990-33


Abwasseranlagen ungeeignet für Speiseresteentsorgung

Immer wieder wird im Amtsgebiet Breitenburg ein vermehrtes Aufkommen an Ratten beobachtet.

In den unterschiedlichsten Straßenzügen wurden Ratten gesichtet, die aus Kanalschächten an die Oberfläche gelangt sind. Überprüfungen am Kanalnetz haben ergeben, dass in Kanalleitungen Speisereste liegen. Offensichtlich benutzen Haushalte die Toilettenspülung im Hause zur Entsorgung von Speiseresten sowohl pflanzlicher wie tierischer Herkunft.

Diese Art der Speiseresteentsorgung fördert im hohen Maße die Vermehrung von Ratten! Daher ist diese Art der Speiseresteentsorgung strikt untersagt. Eine weitere Unart und ebenfalls strikt untersagt ist die Ablagerung von Speiseresten auf dem Kompost im Garten. Auch diese Unart trägt enorm zur Vermehrung der Nagetiere bei.

Darum ein Appell an alle Wohnungsinhaber:

Bitte unterlassen Sie die verbotene Entsorgung von Speiseresten über die Abwasser- und Kompostieranlagen! Nur so kann der Vermehrung der Ratten gezielt entgegen gewirkt werden.