Amt und Gemeinden  >  Moordiek

 

 

 

 

 

Die Gemeinde Moordiek, am Rande des Breitenburger Moores gelegen, umfasst 630 ha mit ca. 110 Einwohnern. Es handelt sich auch hier um ein typisches Reihendorf.



Im südlichen Teil der Gemeinde, im Tütigmoor, wurde bis ca. 1990 Torf abgebaut. Seitdem dient das ca. 200 ha große Tütigmoor als Ausgleichsfläche für diverse Großbauvorhaben, wie z.B. für das Mühlenberger Loch in Hamburg.

Die Bewohner Moordieks sind bezüglich des Einkaufens nach Kellinghusen orientiert. Kinder besuchen die Grundschule in Wrist, die Gemeinschaftsschule in Kellinghusen und die Gymnasien in Itzehoe.

In der Gemeinde befindet sich noch ein echter Dorfkrug „Zum Spiecker“, der u.a. mit altdeutscher Küche und Torten lockt. Dort treffen sich der Jagdverein und die Gemeindevertretung zu ihren Sitzungen. Außerdem bietet sich der Krug als Ausflugsziel für die zahlreichen Radwanderer der Radtouren Ochsenweg und Mönchsweg an. Daneben wird Boßeln angeboten.