Auszug - Mitteilungen und Anfragen  

Sitzung der Gemeindevertretung Breitenberg
TOP: Ö 9
Gremium: Gemeindevertretung Breitenberg Beschlussart:
Datum: Mi, 11.12.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 20:35 Anlass: Sitzung
Raum: Feuerwehrgerätehaus Breitenberg/Moordiek
Ort: Hauptstraße 5a, 25597 Breitenberg
 
Wortprotokoll

Wortprotokoll
  • Frau Heermeyer berichtet, dass sie viele positive Resonanzen auf die Weihnachtsfeier erhalten hat. Bürgermeisterin Frau bestätigt, dass an sie auch nur positive Rückmeldungen heran getragen wurden.
  • Herr Maas hat bei einer Firma für das Abfräsen der Bankette im Neuen Weg den Preis erfragt, und zwar sind es voraussichtlich 140,00 € netto.
  • Herr Schmidt bittet darum, dass die Ergebnisse der Brückenprüfungen 2020 rechtzeitig an die Gemeindevertreter weitergegeben werden. Bürgermeisterin Frau hat noch keinen Termin für die nächste Brückenprüfung. Herr Schmidt und Herr Hölck möchten dann gerne an dem Termin teilnehmen.
  • rgermeisterin Frau Frau berichtet von dem Ortstermin an der L 115 bei der ehemaligen Grundschule im November 2019 mit den Vertretern des Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr. Es wird vom Landesbetrieb Straßenbau keine Möglichkeit gesehen, eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h umzusetzen.
  • Herr Hölck bittet die Verwaltung, die Grundstückseigentümer der Grundstücke  an der Brücke „Neuer Weg“ anzuschreiben, dass sie ihresche beim Brückengeländer zuckschneiden.
  • Frau Frau berichtet, dass die Gemeinde Westermoor ihre Straßenlampen auf LED umrüsten möchte. Die Lampen von der Gemeindegrenze Westermoor bis zur ehemligen Grundschule in Breitenberg wurden von der Gemeinde Westermoor aufgestellt. Der Stromverbrauch läuft über die Gemeinde Westermoor. Die Gemeinde Westermoor hat die Gemeinde Breitenberg über die Bürgermeisterin um Kostenbeteiligung bei der Umrüstung gebeten. Herr Schmidt merkt an, dass der Austausch der Leuchtmittel die kostengünstigste Lösung wäre. Frau Frau hat noch keine Informationen über Kosten usw.

Es sind sich alle einig, dass die Gemeinde Westermoor erst einmal mit einer Kostenschätzung ihre Vorstellungen darstellen soll. Erst dann kann weiter darüber gesprochen bzw. beschlossen werden.