Auszug - Sanierung der Gehwege im Ortsteil Nordoe hier: Postkamp und Mittelweg  

Sitzung des Bau- und Umweltausschusses der Gemeinde Breitenburg
TOP: Ö 6
Gremium: Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Breitenburg Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mo, 10.08.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 20:55 Anlass: Sitzung
Raum: Clubraum des BSC Nordoe
Ort: Postkamp 28, 25524 Breitenburg
VO/082/2020/Bburg Sanierung der Gehwege im Ortsteil Nordoe
hier: Postkamp und Mittelweg
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:3 - Bauamt   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Wortprotokoll

Ausschussvorsitzender Meier verliest den Antrag der KWG Fraktion. Er begrüßt den Antrag und verweist in diesem Zuge darauf, dass die diversen Schäden an den Gehwegen durch die Linden entstanden sind und die Entfernung der Bäume zu klären ist.

 

rgermeister Köhne erläutert, dass bei diversen Gehwegen in der Gemeinde weiterhin Handlungsbedarf besteht und hält den Antrag daher für sinnvoll, da dadurch mit der Gehwegsanierung gestartet wird.

 

Herr Bahr berichtet über ein Gespräch mit Frau Lange von der unteren Naturschutzbehörde. Frau Lange ist die Nachfolgerin von Herrn Gnärig und hat in dem Gespräch wohl ihre Zustimmung zu der Entfernung der Linden ausgedrückt. Die Entfernung der vorhandenen Bäume erfordert allerdings Ersatzpflanzungen. Dafür empfiehlt es sich künftig Tiefwurzler auszuwählen, um die Gehwege nicht wieder zu beschädigen. Bei den Linden handelt es sich um Flachwurzler.

 

rgermeister Köhne weist darauf hin, dass im Zuge der Gehwegsanierungen auch mit den Versorgern gesprochen werden sollte.

 

Herr Fötsch erinnert an ein vorheriges Angehen der Problematik und berichtet, dass damals von der unteren Naturschutzbehörde die Neuanpflanzung von den Linden gefordert wurde.

 

Herr Gramm gibt den Vorschlag, dass künftig beim Straßenausbau umgedacht werden sollte. Viele Straßen in der Gemeinde haben einen Alleecharakter mit entsprechenden Grünstreifen. Einige Anwohner würden diese Grünstreifen allerdings vor ihren Grundstücken pflastern. Zudem werden in einigen Bereichen die Grünstreifen durch das Befahren durch LKW beschädigt. Er schlägt vor die Grünstreifen künftig direkt auszubauen.

 

Herr Bahr weist diesbezüglich darauf hin, dass die Bäume auf den Grünstreifen nicht einfach entfernt werden können, es müssen auch Ersatzpflanzungen in den entsprechenden Straßen stattfinden.

 

Die Ausschussmitglieder führen den Heideweg als positives Beispiel auf, wie der Straßenausbau in Verbindung mit den Grünstreifen und Gehweg aussehen kann.

 

Herr Vaque weist auch auf den zeitlichen Ablauf der Gehwegsanierung hin, da damit auch weitere Planungen einhergehen.

 

Der Ausschussvorsitzende führt aus, dass die Maßnahmen entsprechend der Vorlage erst einmal angeschoben werden sollten und dann mit den entsprechenden Stellen gesprochen werden muss, welche Maßnahmen wie ausgeführt werden sollen und welche Bäume als Ersatz gepflanzt werden können bzw. sollen.

Beschluss

Beschluss:

Es wird beschlossen, für die Sanierung der Gehwege im Postkamp und im Mittelweg im Haushalt Finanzmittel einzuplanen und in Zusammenarbeit mit der Verwaltung die im Antrag der KWG genannten Maßnahmen umzusetzen.

 

 

Abstimmungsergebnis

Abstimmungsergebnis: Einstimmig dafür

 

Herr Fötsch verlässt um 20:15 Uhr die Sitzung.