Auszug - Mitteilungen und Anfragen  

Sitzung des Bau- und Umweltausschusses der Gemeinde Münsterdorf
TOP: Ö 11
Gremium: Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Münsterdorf Beschlussart:
Datum: Mi, 02.09.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:48 Anlass: Sitzung
Raum: Fahrzeughalle im Feuerwehrgerätehaus Münsterdorf
Ort: Kirchenfeld 1, 25587 Münsterdorf
 
Wortprotokoll

Wortprotokoll

Vorsitzender Grell berichtet folgende Punkte:
 

-            Das Ordnungsamt muss stetig diverse Grundstückseigentümer zum Heckenrückschnitt auffordern. Leider erfolgt der Rückschnitt nur selten bis zur Grundstücksgrenze.

-            Hinsichtlich des dauerhaft niedrigen Wasserstandes im Feuerlöschteich Am Brunnen soll die Möglichkeit der Ableitung von weiteren Regenwasserüberläufen geprüft werden.

-            Die Ablagerung des gemeindlichen Grünabfalls auf der Fläche „Helgoland“ im Wald hat der Vorsitzende unterbunden. Da kein Maifeuer stattfinden konnte, ist eine Menge Grünabfall und Holz bis heute dort noch abgelagert und verrottet

-            Die Einzäunungen der Sandfänge Kuhteich und Siethwende müssen dringend erneuert und die Becken gereinigt werden. Vorsitzender Grell schlägt für die neue Einzäunung einen Doppelstabmattenzaun vor, was auf allgemeine Zustimmung trifft.

-            Das Regenrückhaltebecken Lütt Moor ist stark zugewuchert und muss ebenfalls dringend gereinigt und von Bewuchs befreit werden. Vorsitzender Grell vereinbart für den 05.09., 10.00 Uhr, ein Treffen mit Frau Ziegler und Herrn Pokriefke, damit sie sich ein Bild von dem Zustand machen können. Es muss außerdem ein Teil der Einzäunung für die Schafe versetzt werden, da die Gemeindearbeiter nicht mehr den Kontrollschacht erreichen können und einer Ecke nur sehr umständlich für Mäharbeiten zu erreichen ist. Vorsitzender Grell sieht es außerdem als Pflicht des Schäfers an, die Rasenkanten des beweideten Bereiches selbst zu schneiden.

-            Vorsitzender Grell erinnert denrgermeister an die Bodenhülsen für die Fahnenmasten an der Grundschule.

-            Vorsitzender Grell bittet die Verwaltung zu prüfen, ob aufgrund der vorrangigen Baustraßennutzung des Langenfelder Weges trotzdem auch landwirtschaftliche Fahrzeuge diesen nutzen dürfen.

-            Vorsitzender Grell fragt den Bürgermeister, ob in diesem Herbst die Schredderaktion, die im Frühjahr ausgefallen ist, nachgeholt wird. Der Vorsitzende selbst steht für die Durchführung nicht zur Verfügung. Bürgermeister Unganz schlägt vor, die Schredderaktoin bis ins nächste Frühjahr zu verschieben.

-            Der Vorsitzende hat sich Blumensaat besorgt und testet diese für die Anlegung von bienenfreundlichen Wiesen. Im Frühjahr soll eine Grünfche bei der Bushaltestelle Ortsausgang Münsterdorf Richtung gerdorf hergerichtet werden.

-            Das überlassene Trafo-Haus auf dem Schulgelände muss für die weitere Nutzung noch hergerichtet werden. Die Anwesenden einigen sich darauf, abzuwarten, wie die Grundstücksgestaltung des Schulgeländes sich entwickelt, bevor Geld in ein Gebäude gesteckt wird, dass ggf. für Parkplätze weichen muss. Vorsitzender Grell betont, dass auch das Holzhaus abgängig ist.

-            Die Absperrung neben der Ampel vor der Grundschule muss dringend erneuert werden. Die Kosten für eine neue Absperrung belaufen sich auf ca. 1.000 €.

-            Vorsitzender Grell zeigt Fotos vor und nach der Straßenreinigung des Kommunalservices Steinburg. Das Kehrgerät ist nicht dafür geeignet, Unkraut mit abzubürsten. Da die Anlieger ihrer Straßenreinigungspflicht nicht nachkommen, wuchern die Fugen auf dem Gehweg und der Straße zu. Bürgermeister Unganz wird nachfragen, ob zusätzlich auch die Reinigung mit einer Unkrautbürste vom Kommunalservice erbracht werden kann.

-              Die Bodentreppe der Grundschule kann nur noch mit zusätzlichen Sicherungsmnahmen betreten werden. Hier ist dringender Handlungsbedarf nötig. Vorsitzender Grell schätzt die Kosten auf ca. 1.500 €.

 

-            rgermeister Unganz richtet im Namen vieler Grundstückseigentümer den Dank aus r die Aufhebung des B-Planes Nr.14 „Klotzenkuhle“, der nicht länger in Kraft ist,

 

Weitere Mitteilungen und Anfragen liegen nicht vor.

 

Die Sitzung endet um 21.48 Uhr.