Auszug - Mitteilungen und Anfragen  

Sitzung der Gemeindevertretung Westermoor
TOP: Ö 7
Gremium: Gemeindevertretung Westermoor Beschlussart:
Datum: Mi, 21.10.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:05 Anlass: Sitzung
Raum: Moordörperhuus
Ort: Dörpstraat 14, 25597 Westermoor
 
Wortprotokoll

Wortprotokoll

a) Baumpflanzaktion Meierhuser Weg und Ausbesserung der Ost-West-Straße

 

rgermeister Hilbert erläutert, dass am Meierhuser Weg noch eine Baumpflanzaktion erfolgen muss Ersatzanpflanzung - .

Es soll eine 10´er Reihe im Meierhuser Weg von Ende S-Kurve bis Einfahrt zum Hof Kehl

gepflanzt werden.

Herr Wilfried Arp besorgt entsprechend 10 Bäume für die Aktion.

 

Weiterhin sind die Ausbesserungsarbeiten in der Ost-West-Straße zu erledigen.

Recyclingmaterial liegt auf dem Hof Kehl zur Verarbeitung bereit.

Es besteht Einigkeit, dass die Ausbesserungsarbeiten von Moordorf-Ost beginnen sollen.

 

Die Gemeindevertretunglt hierfür folgenden Termin fest:

Samstag, d. 21.11.2020 , 09.30 Uhr

 


 

b) Bankettenausbesserung

 

Es ist festgestellt worden, dass teilweise noch Bankettenbereiche ausgebessert werden müssen Weg zum Hof Kehl - .

Gemeindevertreter Kehl sagt diese Arbeiten zu.

 

 

c)  Bericht aus Arbeitsgruppensitzung „Soziales und Kultur“

 

Gemeindevertreter Lingner berichtet von der Sitzung der Arbeitsgruppe am 07.10.2020. U.a. wurde dort festgelegt, die gemeindlichen Veranstaltungen „Laternelaufen“ und „Seniorenweihnachtsfeier“ aufgrund der „Corona-Situation“ ausfallen zu lassen.

Weiterhin wurde über die Nutzung des Moordörperhuuses in der zur Zeit herrschenden Coronazeit und der damit verbundenen Erhebung von Nutzungsgebühren beraten.

 

Zur Seniorenweihnachtsfeier:

Es besteht Einigkeit, dass den betreffenden Senioren ein kleines Geschenk überreicht werden soll. Es wird ein Anschreiben vom Bürgermeister entworfen, hierin wird aufgenommen, dass die Senioren sich bei Interesse an der Geschenkaktion beim Bürgermeister melden möchten.

Die Gemeindevertreter werden dann entsprechend die Senioren aufsuchen und die Geschenktüten verteilen.

Inhalt : selbstgekochte Marmelade, selbstgebackene Kekse, Schokoladenweihnachtsmann und Tütchen Tee.

r das Packen der Geschenketüten wird der 10.12.2020 terminiert. Die Uhrzeit wird noch bekanntgegeben.

 

Zur Nutzung Moordörperhuus:

rgermeister Hilbert berichtet, dass das Moordörperhuus bedingt durch die Corona-Pandemie derzeit häufiger von kleineren Gruppen sowie von der Kirchengemeinde Breitenberg genutzt wird.

Da es für diese Art der Nutzung anders wie für Veranstaltungen keine Regelung über die Nutzungsgebühren gibt, wurde angeregt, über einen festen Gebührensatz zu diskutieren.

Es besteht Einigkeit, dass für eine derartige Nutzung 10,00 EURO pro Nutzung für die Vereine, Institutionen usw. der Moordörfer gefordert werden soll.

 

Die Nutzungsordnung soll entsprechend gndert werden.

 

 

d) Ersatz für abgesagte Veranstaltung Laternelaufen

 

rgermeister Hilbert bittet den anwesenden Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr des Amtes Breitenburg rn Kramski seine Idee vorzustellen Ersatz für die Veranstaltung Laternelaufen.

 

Herr Kramski erläutert, dass Folgendes überlegt wurde:

 

-          Pkw mit Anhänger auf dem Anhänger einen Lautsprecher, Musik abspielen lassen

-          Hinter dem Pkw mit Anhänger werden Jugendliche der Jugendfeuerwehr mit Betreuer

auf dem Fahrrad folgenden (Abstand, Maske)

-          Hinter den Fahrradfahrern folgt das Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Westermoor-Kronsmoor

-          Die Streckenführung wird Dörpstraat, Sandkoppel und Straße „An Ecke“ je zwei Mal durchfahren - 

-          Ein Hygienekonzept wird erstellt und dem Bürgermeister und dem Amt Breitenburg zur Verfügung gestellt.

-          Ein Flyer wird in Westermoorer Haushalte verteilt es wird die Bitte aufgenommen,

die Vorgärten mit Lichtern usw. zu schmücken.

 

Die Gemeindevertreter begrüßen diese Aktion, weisen aber auch darauf hin, dass die Gefahr besteht, dass sich Familien treffen und gemeinsam Laternelaufen ohne auf

die bestehenden Corona-Regeln zu achten (Abstände, erlaubte Personenzahl usw. ) .

Frau Plähn berichtete von einem Telefonat mit der Kreisverwaltung Steinburg diesbezüglich, auch in diesem Telefonat wurden diese Bedenken geteilt.

 

Es besteht Einigkeit, dass diese Aktion stattfinden kann. Jedoch soll der Flyer entsprechend die Bitte enthalten, sich nicht anzuschließen und Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

 

Die Aktion soll am Freitag, d. 30.10. , ab 19.00 Uhr, durchgeführt werden.

 

Herr Kramski nimmt Kontakt zu dem Polizeirevier Itzehoe auf wg. Begleitung.

 

 

e) Spiecker Weg / Meierhuser Weg

 

rgermeister Hilbert berichtet, dass er von einer Firma einen Kostenvoranschlagr das Schlegeln der Seitenstreifen im Spiecker Weg und des Seitenstreifens in der Straße „An Eck“ (vom letzten Grundstück bis zum Deich/Abzweig zum Fischer-Haus) erhalten wird.

Weiterhin wird über das Vorgehen in den anderen Bereichen (Meierhuser Weg bis zur

Ortsgrenze) gesprochen. 

r den Bereich hinter der Moorkanalbrücke Richtung Westerhorn ist zu klären, ob diese Bereiche im Eigentum der Gemeinde stehen. Bürgermeister Hilbert wird entsprechend nachfragen, wie die Eigentumsverhältnisse sind. 

 

 

f) Solarpark

 

rgermeister Hilbert berichtet von einer Zusammenkunft in der Amtsverwaltung mit Vertretern der Firma Vattenfall, den Bürgermeistern der betreffenden Gemeinden aus dem Amtsbereich und der Naturschutzbehörde des Kreises Steinburg.

Bevor ein derartiges Projekt überhaupt spruchreif werden kann, ist eine lange Planungszeit gegeben.