Auszug - Beschlussfassung über den Jahresabschluss 2019  

Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses der Gemeinde Wittenbergen
TOP: Ö 2
Gremium: Rechnungsprüfungsausschuss der Gemeinde Wittenbergen Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 02.12.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 13:30 - 14:25 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer in der Amtsverwaltung Breitenburg
Ort: Osterholz 5, 25524 Breitenburg
VO/029/2020/Wberg Beschlussfassung über den Jahresabschluss 2019
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:4 - Amt für Finanzen   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Wortprotokoll

Allen Ausschussmitgliedern liegen die Bilanz 2019 mit Anhang, die Ergebnis- und Finanzrechnung 2019, die Teilergebnis- und Teilfinanzrechnungen 2019 sowie der Lagebericht

2019 und eine Sachkontenaufstellung mit den Buchungen vor.

 

Herr Pede erläutert auf Nachfrage verschiedene Positionen in der Ergebnis- und Finanzrechnung.

 

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob eine vorzeitige Tilgung des Darlehens bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein möglich re.

Anmerkung der Verwaltung:

Gem. Punkt 3 (Tilgung) der Schuldurkunde ist eine vorzeitige Tilgung während der Darlehenslaufzeit nicht möglich.

 

Es ist folgende Niederschrift festzuhalten:

 

Niederschrift

über die Prüfung des Jahresabschlusses 2019 für die Gemeinde Wittenbergen

gem. § 95 n der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein

 

Die Ergebnisrechnung der Gemeinde Wittenbergen schließt ab mit:

Erträgen von    206.303,66

Aufwendungen von   172.671,92

Jahresüberschuss     33.631,74

 

Die Finanzrechnung der Gemeinde Wittenbergen schließt ab mit:

Einzahlungen von   206.224,42

Auszahlungen von   178.647,33

Vermehrung Finanzmittel    27.577,09

 

Nach Feststellung der vorstehenden Abschlussübersicht aufgrund der vorliegenden Haushaltsrechnung wurde durch die Ausschussmitglieder eine Überprüfung der einzelnen Positionen vorgenommen.

 

Hierbei wurde insbesondere geprüft, ob

a)  der Haushaltsplan eingehalten ist,

b)  die einzelnen Rechnungsbeträge sachlich und rechnerisch vorschriftsmäßig begründet

und belegt worden sind,

c)  ob bei den Erträgen, Aufwendungen, Einzahlungen und Auszahlungen sowie bei der

Vermögens- und Schuldenverwaltung nach den geltenden Vorschriften verfahren

worden ist.

d)  das Vermögen und die Schulden richtig nachgewiesen worden sind,

e)  der Anhang zum Jahresabschluss vollständig und richtig ist,

f)  der Lagebericht zum Jahresabschluss vollständig und richtig ist.

 

Die Überprüfung nach vorstehenden Gesichtspunkten erfolgte stichprobenweise. Es ergaben

sich keine Beanstandungen.

 

 

Beschluss

Beschluss:

Der Gemeindevertretung wird empfohlen, den Jahresabschluss 2019 vorbehaltlos zu beschließen.

 

Der Jahresüberschuss 2019 in Höhe von 33.631,74 € ist gem. § 26 Abs. 3 GemHVO-Doppik in die Ergebnisrücklage umzubuchen.

 

Die Ergebnisrücklage soll auf 33% der Allgemeinen Rücklage reduziert werden. Der ergebene Differenzbetrag ist in die Allgemeine Rücklage umzubuchen.

Abstimmungsergebnis

Abstimmungsergebnis: einstimmig