Vorlage - VO/045/2021/Au  

Betreff: Bebauungsplan Nr. 1 "Kortenmoor" für das Gebiet nördlich der "Dorfstraße 5", östlich der Verkehrsfläche "Dorfstraße", südlich der "Dorfstraße 4" und westlich von landwirtschaftlichen Flächen "Kortenmoor" (Flurstücke 64/3 und 103/43, Flur 1, Gemarkung Auufer)
hier: Vorentwurfsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:3 - Bauamt   
Beratungsfolge:
Gemeindevertretung Auufer Entscheidung
26.04.2021 
Sitzung der Gemeindevertretung Auufer ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

1. Die Gemeindevertretung billigt den Vorentwurf zum Bebauungsplan Nr. 1 „Kortenmoor“ für das Gebiet nördlich der „Dorfstraße 5“, östlich der Verkehrsfläche „Dorfstraße“, südlich der „Dorfstraße 4“ und westlich von landwirtschaftlichen Flächen „Kortenmoor“ (Flurstücke 64/3 und 103/43, Flur 1, Gemarkung Auufer), einschl. der Begründung und des Umweltberichtes.

 

2. Die frühzeitige Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (TöB) soll schriftlich erfolgen. Hierbei sind die Adressaten zur Äußerung, auch im Hinblick auf den erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung (§ 4 Abs. 1 BauGB), aufzufordern.

 

3. Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit zur Erörterung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung nach § 3 Abs. 1 BauGB soll an einem noch festzulegenden Termin im Rahmen einer öffentlichen Vorstellung des Planvorentwurfes erfolgen.

 

4. Der Amtsvorsteher des Amtes Breitenburg wird beauftragt, die Bekanntmachung über die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit zu veranlassen.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Die Gemeinde Auufer befasst sich mit der Ausweisung von Wohnbauland. Das ursprünglich vorgesehene Vorgehen, dies über eine Erweiterung der gültigen Außenbereichssatzung zu regeln, ist nach Abstimmung mit der Landesplanung fallen gelassen worden. Stattdessen soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Der avisierte Geltungsbereich umfasst ca. 6.200 m².

 

Für die Aufstellung des B-Planes wurde ein städtebaulicher Vertrag geschlossen.

 

Die in Auftrag gegebenen Gutachten flossen in den Vorentwurf ein.

 

Im Anschluss sind die ggf. vorliegenden Einlassungen abzuwägen und in den Entwurf des Bauleitplanes nebst Begründung einzuarbeiten.

Die weiteren Verfahrensschritte sind zu gegebener Zeit erneut von den gemeindlichen Gremien zu beschließen.

 

Um Beratung und Beschlussfassung wird gebeten.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Planerhonorer (wird erstattet)

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Planzeichnung

Textteil

Begründung

Artenschutzfachbeitrag

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 210409 Planz_BP1 (1005 KB)      
Anlage 2 2 210413 Textf_BP1 (55 KB)      
Anlage 3 3 210413 Begr_BP1 (7587 KB)      
Anlage 4 4 20210222_Artenschutz_B1_Auufer (1243 KB)