Erfolgte Vergaben

Ortsentwicklungskonzept der Gemeinde Münsterdorf

Die Gemeinde Münsterdorf, vertreten durch den Bürgermeister, Geschäftsadresse: Amt Breitenburg, Osterholz 5, 25524 Breitenburg, hat das Büro Unternehmens-Beratung Schümann GmbH, Wilhelm-Busch-Weg 6, 25355 Barmstedt, nach einer  beschränkten Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb mit der Erstellung des Ortsentwicklungskonzeptes der Gemeinde Münsterdorf beauftragt.
Die Gemeinde Münsterdorf möchte für eine nachhaltige Gemeindeentwicklung ein Ortsentwicklungskonzept in einem offenen Prozess mit gezielter Begleitung der Einwohnerinnen und Einwohner erarbeiten. Bei der Planfeststellung sind

  • insbesondere der Bereich um das ehemalige TopKauf Grundstück einschließlich der Grundschule und des Kindergartens zu betrachten. Hierbei soll auch die bauliche Nutzung des ehemaligen TopKauf Grundstückes bezüglich einer barrierefreien Bebauung mit einer möglichen dorfgemeinschaftlichen Nutzung durch einen Hochbauarchitekten betrachtet werden,
  • das Innenentwicklungs- und Ortskernpotential im Wege einer Bestandsaufnahme und einer Standortanalyse zu betrachten
  • die demografische Entwicklung, eine mögliche Reduzierung von Flächeninanspruchnahmen, die mögliche Nutzung erneuerbarer Energien und damit verbundene Einsparungen sowie die Integration von Flüchtlingen/Migranten zu untersuchen und zu bewerten und es ist
  • bürgerschaftliches Engagement zu berücksichtigen, indem zielgerichtete Beteiligungsprozesse durchgeführt werden sowie
  • eventuell bereits vorhandene oder beabsichtigte Planungen, Konzepte oder Strategien in der Region auf die Fortschreibung abzustimmen. Hierbei ist auch das Gewerbeflächenentwicklungskonzept der Region Itzehoe vom März 2018 zu berücksichtigen und letztlich sind
  • aus den vorgenannten Schritten sind Entwicklungsziele zu definieren und ein Maßnahmenkonzept zu erstellen.

Die Maßnahme wird im August 2019 begonnen und Ende November 2019 fertig gestellt.

  •  

Ausschreibung des Gemeindeentwicklungsplanes der Gemeinde Lägerdorf

„Die Gemeinde Lägerdorf, vertreten durch den Bürgermeister, Geschäftsadresse: Amt Breitenburg, Osterholz 5, 25524 Breitenburg, hat das Büro dn.stadtplanung GbR, Kellerstraße 49 in

25462 Rellingen nach einer beschränkten Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb mit der Fortschreibung des Gemeindeentwicklungsplanes der Gemeinde Lägerdorf aus 2004 beauftragt.

 

Die Gemeinde Lägerdorf möchte als Grundlage für eine nachhaltige Entwicklung den Gemeindeentwicklungsplan von 2004 in einem offenen Prozess mit gezielter Begleitung der Einwohnerinnen und Einwohner fortschreiben. Bei der Planfortschreibung sind

- die Innenentwicklungspotenziale und Ortskernpotenziale im Wege einer Bestandsaufnahme und einer Standortanalyse zu betrachten,

- die demografische Entwicklung, eine mögliche Reduzierung von Flächeninanspruchnahmen, die mögliche Nutzung erneuerbarer Energien und damit verbundene Einsparungen sowie die Integration von Flüchtlingen/Migranten zu untersuchen und zu bewerten und es ist

- bürgerschaftliches Engagement zu berücksichtigen, indem zielgerichtete Beteiligungsprozesse durchgeführt werden sowie

- eventuell bereits vorhandene oder beabsichtigte Planungen, Konzepte oder Strategien in der Region auf die Fortschreibung abzustimmen. Hierbei ist auch das Gewerbeflächenentwicklungskonzept der Region Itzehoe vom März 2018 zu berücksichtigen und letztlich sind                                                          

- aus den vorgenannten Schritten Entwicklungsziele zu definieren und ein Maßnahmenkonzept zu erstellen bzw. das vorhandene ist fortzuschreiben.

 

Die Maßnahme wird im Juni 2019 begonnen und Anfang März 2020 fertig gestellt.“